Feinstofflich mit Traurigkeit anstecken? "Feinstoff-Blog am Sonntag" mit Angela Jaffé

 

Hannover, Sonntag den 20.3.2022

Ein herzliches Hallo an diesem sonnigen Sonntag aus der Feinstoffpraxis Angela Jaffé!

Heute gibt es hier ein paar aktuelle Anregungen als Blog, die eigentlich aus einer Serie kommen, die ich auf Instagram gestartet habe. Falls Ihr dort unterwegs seid, schaut doch vorbei (feinstoffpraxisjaffe) - es lohnt sich bestimmt :-). Heute also ein Auszug aus der Serie mit der Frage: "...kann sich Dein Feinstoffkörper eigentlich mit Traurigkeit anstecken?"

..und schon geht es los:

 

 

Natürlich kann er das!

Tatsächlich kann sich Dein Feinstoffkörper mit Traurigkeit anstecken - hier ein paar Anregungen dazu:

  • Wir schwingen uns so oft auf andere Menschen ein. Man könnte natürlich auch sagen: wir stellen uns auf sie ein. Das findet dann tatsächlich von Feinstoffkörper zu Feinstoffkörper statt.
  • Dieses Einstellen auf andere Menschen führt feinstofflich dazu, dass man den emotionalen Zustand des anderen Menschen teilweise eins zu eins auch in sich selbst spürt!

Wo genau? Im eigenen Feinstoffkörper, der uns durchdringt und umgibt (ähnlich wie z.B. eine WLAN-Frequenz, die auch durch unseren physischen Körper durchgeht).

 

Das wäre eigentlich kein Problem, allerdings:

 

Meist bekommt man gar nicht mit, dass man über den eigenen Feinstoffkörper eigentlich gerade die Emotionen von einem anderen Menschen spürt!

 

Man verwechselt das, was man spürt - und denkt, das wären wirklich die eigenen Emotionen. Man lebt also etwas Fremdes aus! Daher sollte man sich bei starken Emotionen konsequent selbst fragen:

  • …ist das gerade wirklich meine eigene Empfindung?
  • Oder verwechsle ich jetzt etwas und die Emotion gehört eigentlich zu jemand anderem?
  • Nehme ich das gerade eigentlich nur vom Gegenüber wahr?

Wenn ich das nicht differenziere – mir das Verwechseln nicht bewusst mache – dann können sich die fremden Emotionen in meinem Feinstoffkörper richtig ausbreiten und für Stunden, Tage oder Wochen in meinem Feinstoffkörper hängen bleiben.

 

…und schon habe ich mich tatsächlich feinstofflich an einer Emotion angesteckt!

 

Wenn Ihr Ideen und Wünsche für Blog-Artikel zu den Themen Feinstoffliche Realität/ Feinstoffkörper/ Göthert-Methode oder auch einfach Fragen habt, schreibt es mit sehr gerne :-)

 

…passt gut auf Eure Feinstoffkörper auf!

 

Herzlich,

Angela


Kommentar schreiben

Kommentare: 0